Alle 3 Plätze sind offen, viel Spass beim Spielen.


Kontakt

Tennisclub Böckten
Schaubsmattweg 8
4461 Böckten
info@tc-boeckten.ch
 

News aus dem Jahr 2013

Auch dieses Jahr beteiligte sich der Tennisclub Böckten als einheimischer Verein wieder an „Schweiz bewegt“, um der Gemeinde Böckten möglichst viele Bewegungsminuten im Wettstreit gegen die Gemeinde Thürnen abliefern zu können.  

Man wählte als Ausführungstag den 01. Mai. Während 4 Stunden, zwischen 10 und 14 Uhr konnte auf unserer Anlage Tennis gespielt werden. Da dies ein Feiertag war, rechnete man mit mehr Teilnehmern als noch im Jahre 2011, da nahmen 21 Personen teil.

Um einen solchen Anlass durchführen zu können, braucht es die Mithilfe einiger TCB-Mitglieder. Erfreulicherweise stellten sich 6 HelferInnen spontan zur Verfügung: Heinz Sutter übernahm die Leitung/Koordination des ganzen Anlasses; Rahel Bürgin, Lisbeth Sutter und Nicolas Bürgin übernahmen als Sparringpartner auf Platz 1 + 2 die Leute, welche schon ein bisschen Tennis spielen konnten. Sascha Giger als dipl. Tennislehrer gestaltete auf Platz 3 das „Schnuppertennis“. Und zu guter letzt übernahm Karl Meile den Küchenbetrieb.  

Nach den letzten Vorbereitungen erschienen auf 10 Uhr 8 Kinder/Jugendliche sowie 2 Erwachsene für das Schnuppertennis und weitere 3 Erwachsene fürs freie Tennis spielen. Das Wetter zeigte sich von seiner besseren Seite mit heiter bis wolkig und die Temperaturen bewegten sich so zwischen 12 und 15 Grad. Beim aktiven Tennisspielen gerade richtig.  

Auf 11 Uhr meldeten sich nochmals 6 Kinder/Jugendliche für das Schnuppertennis sowie auch 2 Erwachsene und für das freie Tennis spielen 1 Jugendlicher. Auf 12 Uhr kamen 3 weitere Jugendliche, welche schon gut Tennis spielen konnten, so ergab sich ein „Teenie-Doppel“ mit viel Spass und Power. Zur letzten Stunde ab 13 Uhr bis 14 Uhr durften dann noch 2 Kids bei Sascha schon fast „Privat-Unterricht“ geniessen. Diesen beiden gefiel der Kurs so gut, dass sie sich danach für einen offiziellen Tenniskurs bei uns anmeldeten und ihre Eltern spontan ebenfalls. Anschliessend an die Schnupper-Stunde oder dem freien Tennis spielen durften sich alle noch am Büchsenstand versuchen. Mit Racket und 3 Tennisbällen galt es eine Pyramide von 10 Büchsen zu bodigen. Geschafft hat das an diesem Tag niemand, aber 7 oder 8 wurden schon erreicht. Dafür erhielten alle einen Trostpreis, auch wenn jemand einen „Nuller“ produzierte.  

Es wurde viel gelacht, alle hatten ihren Spass. Als Sponsoren dieser kleinen Preise dürfen wir die BL Kantonalbank Sissach, Sport bym Törli Liestal und die Postfinance namentlich erwähnen. Auch sie haben dazu beigetragen, dass dieser Event zu einem guten Gelingen geführt hat. Herzlichen Dank !  

Ach ja, auf Platz 3 wurde zum Schluss noch die elektronische Messanlage für Aufschläge installiert. Alle konnten sich versuchen, wie schnell sie wohl mit dem Tennisracket servieren konnten. Die Kleinen wie vor allem die Grossen hatten ihre helle Freude, wurden doch beachtliche Geschwindigkeiten erzielt. (Von 60 bis 180 km/h).  

Als Abschluss zeigte uns Kari, wie man auf einem Kugelgrill Bratwürste grilliert und alle Helfer hatten sich ihr Mittagessen redlich verdient und auch schmecken lassen. Einzelne Besucher wurden gluschtig und bestellten sich für einen Fünfliber ebenfalls eine vom Grill.  

Zusammen gefasst kann berichtet werden, dass dieses Jahr 28 Personen teilgenommen haben und dabei gesamthaft 3‘585 Spielminuten, also knapp 60 Stunden, erreichten. Im internen Vergleich mit Thürnen gewann Böckten diesen Wettkampf klar mit 2213 Stunden (Umrechnungsfaktor 1,2) gegen Thürnen mit 1‘707 Stunden. Bravo !  

Herzlichen Dank an alle Helfer und auch an alle erschienen Teilnehmer.  

07. Mai 2013 SUTTI